Unser Team

Marianna Labriola
Spielgruppenleiterin Montagmorgen
Spielgruppenleiterin Montagnachmittag
Martina Knöpfel
Spielgruppenleiterin Dienstagmorgen
Waldspielgruppenleiterin Mittwochmorgen
Manuela Wäspi
Spielgruppenleiterin Dienstagnachmittag
Spielgruppenleiterin Mittwochmorgen
Rahel Berger
Waldspielgruppenleiterin Mittwochmorgen
Spielgruppenleiterin Donnerstagmorgen
Nicki Braunwalder
Spielgruppenleiterin Donnerstagnachmittag
Claudia Grass
Begleitung Wald
Spielgruppenleiterin Freitagmorgen
Dragana Jenic
Spielgruppenleiterin Freitagnachmittag
Nadine Mettler
Begleitung Haus
Duska Maletic
Begleitung Haus
Brigitte Baumann
Begleitung Haus
Nadine Ulmann
Begleitung Haus
Barbara Boesinger
Waldspielgruppenleiterin Dienstagmorgen
Sabina Aggeler
Waldspielgruppenleiterin Donnerstagmorgen
Rebekka Koller
Waldspielgruppenleiterin Donnerstagmorgen

Das ist uns wichtig:

...das Kind steht im Mittelpunkt

Wir achten auf die Befürnisse des jeweiligen Kindes und gehen darauf ein. Dabei steht das Spielen im Mittelpunkt - Spielen heisst entdecken, ausprobieren, verarbeiten, gesetzmässigkeiten finden, die Realität nachempfinden und in der Fantasie erproben = Kräfte sammeln fürs Leben. 

...das Kind wählt den Zeitpunkt

Suchen, erkunden, erfahren, beobachten, nachahmen, bewegen, wahrnehmen, fühlen, kommunizieren: Kinder bilden sich selbst mit Hand, Herz und Kopf – und allen Sinnen. Das Kind bestimmt, was es zu welchem Zeitpunkt annimmt. Es wählt intuitiv das was es gerade braucht. Wir bereiten dafür immer eine individuelle, anregende und altersgerechte Umgebung vor.

...das Kind vertraut in seine Fähigkeiten

Mit unterschiedlichen und wandelbaren Materialien zum Werken und Spielen erproben und erleben die Kinder mit allen Sinnen kreatives Tun. Je mehr ein Kind die Chance zum eigenen Tun erhält, desto mehr wächst das Vertrauen in seine Fähigkeiten. Für uns ist der der Prozess wichtig nicht das Endprodukt. Wir stellen vielfältiges Werk- und Spielmaterial bereit, lassen aber die Kinder entscheiden, ob und wie sie die Angebote nutzen. 

...das Kind be-greift durch Erfahrung

Lernen mit allen Sinnen - begreifen durch greifen. Zum Beispiel im freien und selbst gewählten Spiel, beim eigenständigen Werken und Gestalten, beim experimentieren und bei der Mithilfe im Alltag. Wir beobachten und begleiten die Kinder, trauen ihnen aber auch selbständiges Handeln und Denken zu und lassen sie dadurch ihre Erfahrungen machen.  

...das Kind lernt mit und von anderen Kindern

Bei uns lernt das Kind Schritt für Schritt, seinen Platz in der Gruppe zu finden, eigene Ansichten zu vertreten und andere zu akzeptieren. Wir begleiten diesen Prozess und unterstützen die Kinder wenn nötig -  Bewusst, aufmerksam und gleichzeitig zurückhaltend. 

...das Kind entdeckt seine Stärken

" Hilf mir es selber zu tun" (M.Montessori). Das Entdecken der Selbstständigkeit und die Erfolgserlebnisse, es trotz Anfangsschwierigkeiten, selber geschafft zuhaben, stärkt das Selbstwertgefühl des Kindes. Wir unterstützen und ermutigen die Kinder dabei, leisten Hilfe zur Selbsthilfe. Wir lassen alle Gefühle der Kinder zu und nehmen diese Ernst. Wir vertrauen den Kindern und übertragen ihnen individuell und altersgemäss Verantwortung.

...das Kind fühlt sich zugehörig

Alle Kinder sind willkommen in der Spielgruppe. Wir unterstützen die Kinder dabei, dass jedes Kind in der Gruppe seinen Platz findet, sich wohl und sicher fühlt. Die konstanten Gruppen sind hierfür die ideale Basis. Jedes Kind macht wertvolle Erfahrungen mit anderen Kindern, mit uns Leiterinnen, sowie anderen Eltern. Mit andern Kindern zu spielen, streiten und wieder vertragen, zu lachen, sprechen und feiern. Dabei kann das Kind wertvolle Erfahrungen für seinen weiteren Lebensweg mitnehmen. 

...das Kind teilt sich mit

In der Spielgruppe entwickeln die Kinder ihre Sprachkompetenz ganz spielerisch. Im freien Spiel, bei ungezwungenen Gesprächen, Geschichten, Spielen, Versen, Liedern... Wir sind für die Kinder ein sprachliches Vorbild und gehen darum bewusst mit unserer Sprache um. 

...das Kind vertraut auf Erwachsene

Je besser der Kontakt zwischen den Eltern und uns Leiterinnen ist, desto leichter fällt den Kindern der erste Schritt hinein in die Spielgruppenwelt. Eine offene, vertrauens- und respektvolle Kommunikation untereinander soll die Basis sein. Wir nehmen uns gerne Zeit für Gespräche einerseits bezüglich einer guten Ablösung, anderseits zum Austausch mit den Eltern unter dem Jahr: Wir beobachten die Kinder in ihrer Entwicklunge und in ihren Beziehungen untereinander und tauschen uns gerne jederzeit mit den Eltern darüber aus. 

Rahel Berger
Administration / Kassierin
Martina Knöpfel
Personalleiterin
Marion Moning
Aktuarin
Melanie Ruckstuhl
Präsidentin

Die Fäden im Hintergrund werden vom Vorstand zusammen gehalten. Administrative Arbeiten, die Organisation von Anlässen sowie Unterstützung in allen möglichen Bereichen - diese und noch viele andere Aufgaben werden von den Vorstandsmitgliedern übernommen. Die Zusammenarbeit zwischen Vorstand und Spielgruppenleiterinnen ist die Basis für den Erfolg der Spielgruppe Jupidu - natürlich gemeinsam mit den Leiterinnen, allen Kindern und deren Eltern. Der Vorstand besteht aus einer Präsidentin, Aktuarin, Administration und Personalleitung.